Sonntag, 22. Dezember 2013

Stollenkonfekt [ Lasst uns froh & lecker sein ]

Na, habt ihr schon einen Keks-Overkill? Ich noch nicht. Noch. Darum gibt es ein letztes Plätzchenrezept in diesem Jahr - es sind auch mehr Kuchenhappen als Plätzchen. Um Stollenkonfekt kommt man ja in dieser Weihnachtssaison nicht herum, völlig zu recht. Man kann den Teig zum Beispiel teilen und die eine Hälfte ganz klassisch mit Orangeat, Zitronat und Rosinen backen, die andere Hälfte mit Cranberries und Mandeln oder Pistazien. Außerdem lässt es sich ganz toll verschenken und es überzeugt auch bisherige Stollen-Verweigerer.

Geschenke aus der Küche

Für etwa 50 Stücke Stollenkonfekt benötigt ihr:

300g Mehl
150g Quark
150g getrocknete Cranberries
100g weiche Butter
75g Zucker
80g gehackte Mandeln
4 EL Orangensaft
Abrieb einer Bio-Orange
Mark einer Vanillestange
2 TL Backpulver
1/4 TL gemahlener Kardamom
Puderzucker zum Bestreuen
etwas geschmolzene Butter (ca. 50g) zum Einpinseln

Die Cranbeerries hacken, mit dem Orangensaft vermengen und 2-4 Stunden ziehen lassen. Mehl, Backpulver und Kardamom mischen. Die zimmerwarme Butter mit Zucker, dem Orangenabrieb und Vanillemark schaumig rühren, dann den Quark unterheben. Die Mehlmischung schnell unterrühren, die eingeweichten Cranberries und gehackten Mandeln unterheben. 
Den Teig nun auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 1,5cm dick ausrollen, dann in 3cm breite Streifen schneiden und diese anschließend zu Quadraten schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 Grad etwa 12-15 Minuten backen. 
Geschenke aus der Küche

Puderzucker in einen tiefen Teller sieben, etwa 50g Butter schmelzen. Die noch warmen Stollenstücke mit Butter bepinseln und in Puderzucker wälzen. Damit sich der Geschmack richtig entfaltet, sollte das Stollenkonfekt noch bis zu vier Tage in einer gut verschlossenen Blechdose durchziehen.

So, das war es aus der Holunderwegschen Weihnachtsbäckerei. Wie in jedem Jahr nehme ich mir vor, mit allem weihnachtlichen Dingen im nächsten Jahr früher zu beginnen. Aber wenn Weihnachten auch jedes Jahr plötzlicher kommt ...
 
Ich wünsche euch Schönes

Natalie

P.S.: Als Anregung für dieses Stollenkonzekt diente das Stollenkonfektrezept aus Stephs Kleinem Kuriositätenladen.


Kommentare:

  1. mmhhh, ich würd zugreifen, auch wenn mein körper zwischen all dem zucker schon nach obst & gemüse schreit ...
    liebste grüße
    nike

    AntwortenLöschen
  2. Gottseidank - kein Orangeat&Zitronat.. endlich mal was g'scheits im Stollen :-)
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo natalie!
    Den Konfekt von Dir habe Ich schon bei Post aus meiner Küche bewundert. Und mal ohne Rosinen!
    Hast Du Lust hier mitzumachen?
    vielleicht hast Du Lust, beim Award teilzunehmen?
    Dann kannst Du hier schauen:
    NOMINIERUNG
    für den Best-Blog-Award :-)
    Für weitere Infos hier entlang:http://leckaschmecka.blogspot.de/2014/01/best-blog-award-meine-nominierungen.html

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...