Freitag, 6. Februar 2015

Die Mädchenküche kocht #1: Winterminestrone

Zum letzten Mal diesen Weg zur Arbeit fahren, zum letzten Mal Hefezopf in der Lieblingsbäckerei kaufen und zum letzten Mal Chips im Bett essen.
Zum ersten Mal zwischen Umzugskisten auf dem Boden sitzen und noch die letzten Käsereste aus dem Pizzakarton kratzen, zum ersten Mal gemeinsam eine Küche kaufen und zum ersten Mal einen neuen Lieblingsplatz finden.

So schade es ist, die alten, gewohnten und lieb gewonnenen Dinge und Orte zurückzulassen, ist es doch viel aufregender, sich auf all das Neue zu freuen. Und endlich zuhause zu sein. Seit ich bei meinen Eltern ausgezogen bin, wusste ich, dass meine Studentenwohnheim- und WG-Zimmer  für eine begrenzte Zeit so etwas wie ein Zuhause sein würden, alles provisorisch und mehr praktisch als schön. So auch hier in meiner Wohnung Stuttgart. Bis jetzt. Jetzt soll es ein Zuhause werden. Zu zweit (mit ihm!). Voll erwachsen.
Zuerst ohne Küche, mit nur einer Herdplatte. Zur Einstimmung auf diese Eineherdplattenzeit habe ich ein Suppenrezept mitgebracht. Und noch ein Zum ersten Mal: Das ist mein erstes Rezept zum ersten Motto der Mädchenküche: Hülsenfrüchte! 

Wintergemüseminestrone Suppe Rezept Winter Soulfood vegan Mädchenküche Holunderweg18 Foodblog


Die Mädchenküche sind Mone von Leckerbox, Ilona von No Fastfood Today, Maja von Moey´s Kitchen, Christina von Feines Gemüse, Franzi vom Wo geht´s zum Gemüseregal? und Sibel von Insane in the Kitchen, Samira von Die vegetarisch-delikate Kochwelt und ich. Wir haben uns zur Mädchenküche zusammengetan und kochen alle drei Monate zu einem Thema je ein Rezept. Wenn du Lust hast mitzumachen: Wir sammeln bei jeder Runde auf einem Blog Rezepte zum jeweiligen Thema von euch. In Runde 1 werden eure Hülsenfruchtrezepte im Gemüseregal gesammelt.

Wintergemüse ist so eine Sache. Vielen zu erdig, zu omamäßig, zu langweilig oder nicht schön genug anzuschauen. Ja, aber: Lecker! Vier Sorten etwas feinere süße Gemüsesorten mit herberen Zeitgenossen und  weißen Canellinibohnen ergeben eine astreine Soulfood-fast-wie-ein-Italienurlaub-Minestrone.
Ihr könnt bei diesem Rezept auch andere Wintergemüsesorten verwenden, aber achtet darauf, dass auch würziges Gemüse, wie Petersilienwurzel oder Sellerie dabei ist, damit die Suppe nicht allzu süßlich wird.
Wintergemüseminestrone Suppe Rezept Winter Soulfood vegan Holunderweg18 Foodblog Mädchenküche

Für drei Portionen Wintergemüseminestrone benötigt ihr:
(Die Gewichtsangaben sind eher Richtwerte. Gebt einfach etwas mehr Wasser und Gemüsebrühe hinzu, solltet ihr größere Möhren, Rüben, ... verwenden)

200-250g Möhren
etwa 150g Navetterübe (andere Rübensorten wie Steckrübe gehen natürlich auch)
150g Petersilienwurzel
150g Mangold
1 Lorbeerblatt 
etwas Salz, Pfeffer
Canellini-Bohnen (entweder eine 400g-Dose oder 200g getrocknete, diese müssen dann über Nacht einweichen)
ggf. 200-300ml Gemüsebrühe

Möhren, die Rübe und die Petersilienwurzel waschen und schälen. Solltet ihr das Gemüse in Bioqualiät kaufen, werft die Schale und Abschnitte keinesfalls weg, sondern gebt sie in einen Topf mit etwa 300 ml Wasser und lasst es köcheln.
Petersilienwurzel, Rübe und Möhren in einigermaßen gleichgroße Stücke schneiden. In 600ml leicht gesalzenem Wasser kochen lassen, das Lorbeerblatt hinzugeben.
Die Bohnen abgießen oder falls ihr getrocknete verwenden solltet, kocht diese nun nach Packungsanweisung, bis sie weich sind.
Sobald das Gemüse bissfest ist, gebt ihr die Bohnen und die Gemüsebrühe hinzu. (Habt ihr die Abschnitte nicht zu Brühe gekocht, nehmt einfach 200ml einer anderen Gemüsebrühe). Den Mangold waschen, die Stilenden abschneiden und Blätter und Stiele in Streifen schneiden. Diese gebt ihr ganz zum Schluss in die Minestrone und schmeckt sie mit etwas Salz und Pfeffer ab.

Welche Hülsenfrüchte mögt ihr besonders gern? Ich bin auf eure Rezepte bei Franzi gespannt!

Ich wünsche euch Schönes

Natalie

Kommentare:

  1. Liebe Natalie,
    ja erste und letzte Male können schwierig und wunderbar zur gleichen Zeit sein. Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute in eurer ersten gemeinsamen Wohnung. :))
    Eure Mädchenküche finde ich einsame Spitze, die gerösteten Kichererbsen von Mone möchte ich heute nachmachen. Und auch deine Suppe sieht köstlich aus! Ich bin sowieso ein absoluter Fan von Wintergemüse, und finde es gar nicht zu omahaft. ;)
    Jede Jahreszeit hat seine Reize. Und es gilt sie voll und ganz auszunutzen.
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Natalie,
    deine Minestrone sieht voll lecker aus. Bei diesem Wetter braucht man auch etwas wärmendes für kalte Hände und Füße.
    Hab ein schönes Wochenende ohne viel Kistenchaos. Und macht es Euch schön gemütlich in Eurem neuem Heim.
    Liebe Grüße
    Mone :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe es ausprobiert und war nicht enttäuscht. Super lecker!

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...