Mittwoch, 25. November 2015

Die Mädchenküche kocht #4:
Nudel-Wirsing-Auflauf

„Ööööh, schon wieder Zucchini und Auberginen?“ Sagt niemand niemals. Das gleiche bei Spargel. Oder Kürbis!

Aber kaum ist zwei Wochen lang Winter und es gibt zum dritten Mal in dieser Saison ein Kohlgericht, werden Schnuten gezogen. Kohl ist wie eine Familienfeier: Muss man nicht so unbedingt haben, geht aber nicht anders.

Rotkohl, Grünkohl, Rosenkohl, Wirsing, Weißkohl, Chinakohl, Pak Choi und der neueste Trendkandidat: Flower Sprouts (eine Kreuzung aus Rosenkohl und Grünkohl) – alles Kohl. Kann es einem dabei echt langweilig werden? Kohl ist völlig unterschätzt (wie ganz bestimmt auch die meisten Familienfeiern), darum hat sich die Mädchenküche diesem oft verschmähten Kandidaten im Gemüseregal angenommen.

Unter meinem Kohl-Rezept für einen Nudelauflauf mit Wirsing und Champignons findet ihr Links zu den anderen Rezepten der Mädchenküche und am 1.12. findet ihr dann auf allen unseren Blogs ganz unterschiedliche Rezepte für Kohlrouladen.



Zutaten für 6 Portionen

(eine große Auflaufform)

400g Nudeln
500g Wirsing
400g braune Champignons
1 kleine Zwiebel
30g getrocknete Tomaten
50g Walnüsse
2 Eier
200 ml Sahne
100 ml Gemüsebrühe
3 EL gehackte Petersilie
100g geriebener Käse (z.B. eine Mischung aus Emmentaler und Parmesan)
Salz, Pfeffer, Muskat
Etwas Butter oder Öl zum Anbraten

Nudelwasser aufsetzen und die Nudeln darin bissfest kochen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Wirsing in feine Streifen schneiden und etwas Butter/Öl in einer großen Pfanne oder einem Schmortopf erhitzen. Die Wirsingstreifen darin anbraten, bis sie weich geworden sind  sie dürfen auch etwas Farbe dabei bekommen. Den Wirsing dann auf einem Teller oder in der Auflaufform zwischenlagern.

Die Pilze in Scheiben oder Achtel schneiden, die Zwiebel fein würfeln. Erneut Butter oder Öl erhitzen und die Pilze darin leicht anbraten, gegen Ende die Zwiebeln hinzugeben, bis sie glasig sind.

Walnüsse und die getrockneten Tomaten grob hacken. Mit den Nudeln, dem Wirsing und den Champignons in einer Auflaufform vermengen.

Die Sahne mit 100 ml Gemüsebrühe vermengen, die Petersilie hacken und hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und etwas geriebenem Muskat abschmecken. Das darf gerne etwas überwürzt sein, dann ist der Nudelauflauf am Ende genau richtig.

Nach dem Abschmecken die beiden Eier in der Sahne verquirlen und die Masse gleichmäßig über die Nudel-Wirsing-Mischung gießen.

Käse reiben (gut schmeckt eine Mischung aus Emmentaler und Parmesan) und auch über dem Auflauf verteilen.

Der Auflauf muss nun 30-40 Minuten backen, bis der Käse schön gebräunt ist und die Flüssigkeit von den Nudeln aufgesaugt wurde.

In der Leckerbox gibt es Hackfleisch-Chinakohl-Pfanne mit gebackenem Kürbis,
Fräulein M. kocht Grünkohl-Quesadillas
... und der Rest folgt.


Ich wünsche euch Schönes


Natalie


1 Kommentar:

  1. Huhu Natalie,
    ich liebe, liebe, liebe Wirsing! Und Chinakohl. Und Sauerkraut. Und Rosenkohl, hach ja :-). So sehr, dass es hier jede Woche mindestens ein bis zwei Mal Kohl in irgendeiner Form gibt. Noch sind keine Ermüdungserscheinungen zu entdecken ;-).
    Liebe Grüße
    Kirschbiene

    AntwortenLöschen

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...