Mittwoch, 22. März 2017

Grüner Smoothie mit Feldsalat, Ananas, Zimt und Kurkuma


Darf man im Jahr 2017 noch Smoothie-Rezepte veröffentlichen? Es macht ja auch niemand mehr "Deine Mudder"-Witze oder spricht über Pokémon Go. Oder verdrückt ein Freudentränchen, wenn auf einer Speisekarte Möhren-Ingwer-Suppe feilgeboten wird.

Harry Potter war der einzige Hype, den ich von Anfang bis Ende mitgegangen bin. Boybands? Zu viel Gel im Haar, zu viel Waschbrettbauch, zu viel Regen in den Videoclips. Dafür singe ich heute mit voller Inbrunst "Back for Good" auf Trash-/90er Partys mit. Vielleicht sind Smoothies mein Back for Good. Ich wusste, sie sind da, habe sie ausprobiert, war ok, aber muss auch nicht. Smoothie Bowls zum Frühstück finde ich ziemlich spitze. Und jetzt eben auch grüne Smoothies, endlich so richtig. Ich bin der Zeit hinterher. Muss es auch geben. Blink 182 statt Backstreet Boys.

Wie also jetzt plötzlich doch Smoothie? Aus Liebe zu Feldsalat und mit dem frühlingshaften Wunsch nach Frische nach all den weichgekochten Wintergerichten. Und ich versuche neuerdings möglichst viele entzündungshemmende Lebensmittel in meiner Ernährung unterzubringen.

Grüner Smoothie mit Feldsalat, Ananas, Zimt und Kurkuma. Holunderweg18

Kurkuma, Zimt und Ananas - entzündungshemmende Zutaten

Ich habe zwei nahezu ständige Begleiter, die ich hier bisher noch nicht erwähnt habe: Migräne und Gastritis. Es gibt sehr viele Krankheiten, die auf zu hohe Entzündungswerte oder chronische Entzündungen im Körper zurückzuführen sind. Darunter Arthrose, Gicht und Gastritis. Sowie fast hundert Krankheiten mehr.
Eigentlich ist eine Entzündung ein völlig natürlicher Abwehrmechanismus des Körpers, um Schadstoffe und Eindringlinge wie Bakterien, Viren und Pilze zu bekämpfen. Aber durch eine ungesunde Ernährungs- und Lebensweise (zu viel Stress, wenig Bewegung) können auch Entzündungsreaktionen ausgelöst werden, die mit der Zeit chronisch werden und dem Körper dann schaden, statt ihm zu nutzen. Neben einer gesunden Ernährung mit viel Obst und Gemüse und Bewegung gibt es Lebensmittel, die besonders entzündungshemmend wirken. Darunter grünes Gemüse, Gewürze wie Zimt, Kurkuma und Chili oder Obst wie Ananas und Heidelbeeren.
Mit diesem Thema beschäftige ich mich aktuell viel, um die beiden oben erwähnten Kollegen besser in den Griff zu bekommen oder sie sogar für immer loszuwerden. Außerdem finde ich die Auswirkungen von Ernährung, die Freude bereitet, auf den Körper und das Wohlbefinden extrem spannend.

Der grüne Smoothie mit Feldsalat, Ananas, Kurkuma und Zimt ist also eh schon gesund und eine gute Sache, aber enthält auch Entzündungshemmer, die dem Körper zusätzlich gut tun.

Rezept für Grüner Smoothie mit Feldsalat, Ananas, Zimt und Kurkuma. Holunderweg18

Zutaten für zwei Smoothies mit Feldsalat, Ananas, Zimt und Kurkuma

75g-100g Feldsalat*
1/2 Ananas, etwa 450g
1 kleine Banane
1 Apfel
1 TL Zimt
1/2 TL Kurkuma
etwa 50ml (Kokos-) Wasser

wer mag, gibt noch ein kleines Stück Ingwer hinzu, etwa daumennagelgroß
* wenn du mehr als 75g Feldsalat nimmst, musst du eventuell die Flüssigkeitsmenge leicht erhöhen


Den Feldsalat waschen. Das geht am besten, wenn man etwas Wasser in das Waschbecken laufen lässt, den Feldsalat hineingibt, in einmal im Wasser durchschwenkt und dann etwa 10 Minuten wartet, bis der ganze Sand hinab gerieselt ist. Den Feldsalat dann aus dem Wasser fischen, gelbe und olle Blättchen abzupfen und den Salat gut trocken schütteln oder schleudern.

Die Banane schälen, den Apfel vierteln und entgernen. Die Ananas halbieren, die Schale ab- und den Strunk herausschneiden, in grobe Würfel oder Spalten schneiden.

Feldsalat und Obst in den Mixer geben, Zimt, Kurkuma und (Kokos-) Wasser hinzufügen.

Pürieren, bis ein geschmeidiger Smoothie entsteht. Sollte er dir zu fest sein, kannst du nach und nach noch etwas Flüssigkeit hinzugeben.

Sollte dir der Smoothie versehentlich zu flüssig geraten sein, kannst du einen EL Chiasamen oder geschrotete Leinsamen in den Mixer geben und deinen Smoothie damit noch einmal pürieren - Chia und Leinsamen binden Flüssigkeit und dein Smoothie wird so etwas "fester".


Ich wünsche dir Schönes
Natalie

Hast du noch 5 Minuten Zeit? Dann würde es mich wahnsinnig freuen, wenn du an meiner kurzen Leserbefragung teilnehmen würdest. Im Hintergrund wird nämlich kräftig an einem neuen Layout gearbeitet und im Zuge dessen würde ich gerne gemeinsam mit dir als Leser mal einen Blick auf Inhaltliches hier im Holunderweg werfen.
Hier geht es zur Holunderweg18 Leserbefragung. Danke <3



Bleib auf dem Laufenden und erfahre als Erste/r von neuen Rezepten und Beiträgen:
Facebook   |    Pinterest  |   Instagram

Freitag, 10. März 2017

Selbstgemachte Instant-Gemüsebrühe

Das Pesto steht und fällt mit der Qualität des Öls. Der Urlaub mit der Anzahl der Sonnenstunden. Der Minigolfplatz mit der Knusprigkeit der Fritten. Der Spielplatz mit der Spektakularität der Rutsche. Das Stracciatella-Eis mit der Größe der Schoko-Stückchen. Das Wartezimmer mit der Auswahl der Zeitschriften. Die Zugfahrt mit der Schweigsamkeit der Im-Abteil-Mitreisenden.

Und Suppen, Saucen, Risottos und viele andere Gerichte stehen und fallen mit der Qualität der Brühe. Es ist okay, Brühwürfel oder gekörnte Brühe zu benutzen - aber so richtig zufrieden macht das geschmacklich nicht, oder? Und es ist immer irgendetwas enthalten, das nicht cool ist. Selbst Hefeextrakt statt Glutamat ist ein hochverarbeiteter Geschmacksverstärker.
Literweise Gemüsebrühe und Fond kann man natürlich vorkochen, aber es dauert, benötigt Platz und im Fall von Gemüsebrühe fehlt oft der geschmackliche Bums.


Darum bin ich seit einigen Jahren großer Fan von selbstgemachter Instant-Gemüsebrühe in Form von eingesalzenem Suppengemüse.
Du kannst damit eine klassiche Gemüsebrühe kochen (einen guten EL pro Liter Wasser, aufkochen und ziehen lassen, ggf. durch ein Sieb abgießen) oder du verwendest das eingesalzene Gemüse als Grundlage für Saucen, Pfannengerichte als Sofritto bzw. Mirepoix. Das heißt als würzige Grundlage für deine Topf- und Pfannengerichte. Kurz in etwas Öl, Butter oder Butterschmalz anschwenken oder sogar ein bisschen anbraten, statt Zwiebeln, und dann mit der Zubereitung weitermachen. Das gibt den Gerichten einen süß-würzigen Geschmack der enthaltenen Gemüsesorten. Wenn ich zum beispiel eine Tomatensauce koche, brate ich einen guten Teelöffel der Gemüsebrühenpaste kurz in etwas Öl an, statt nur Zwiebeln zu verwenden, und mache dann ganz normal mit der Zubereitung der Sauce weiter.
Selbstgemachte Instant-Gemüsebrühe aus eingesalzenem Gemüse. Holunderweg 18  


Zutaten für etwa 6 Gläser á 290ml selbstgemachte Instant-Gemüsebrühe:

600g Möhren
1 mittelgroße Sellerieknolle (etwa 250g)
3 Stangen Lauch
4 kleine Zwiebeln oder Schalotten
ein großes Bund Petersilie

pro 100g Gemüse 20g Salz
zum Beispiel: 500g gehacktes Gemüse = 100g Salz

Es macht gar nichts, wenn du von einzelnen Zutaten mehr benutzt, hier kommt es (außer beim Salz) nicht aufs Gramm an.

Tipp: Besonders geschmackvoll wird die Gemüsebrühepaste, wenn du einige Petersilienwurzeln und ein kleines Bund Liebstöckel hinzufügst.


Zubereitung

Karotten, Sellerie und Zwiebeln schälen. Lauch putzen, Petersilie waschen und gut trocken schütteln.
Das Gemüse etwas kleiner schneiden, je nachdem, mit welchem gerät du es zerkleinerst. Gib das Gemüse und die Petersilie nach und nach in deinen Foodprozessor oder deinen Multizerkleinerer und zerhäcksele es, bis es sehr fein ist. (siehe Foto oben) Du kannst dafür auch einen sehr leistungsstarken Pürierstab benutzen. Oder natürlich einen Thermomix.

Grundrezept für selbstgemachte Instant-Gemüsebrühe aus eingesalzenem Gemüse. Holunderweg 18Gib das zerkleinerte Gemüse in eine große Schale und wiege es. Gib so viel Salz wie beschrieben (20g Salz pro 100g Gemüse) hinzu und vermenge es richtig gut. Das kannst du mit einem großen Löffel oder deinen Händen machen.

Dann benötigst du saubere und sterilisierte Gläser (koch sie einige Minuten in einem großen Topf mit Wasser aus oder gib die sauberen Gläser und Deckel für 15 Minuten in den 100g heißen Backofen). Füll die Gemüsebrühepaste in die Gläser; du kannst die Instant-Gemüsebrühe ruhig etwas fester ins Glas pressen. Schraub anschließend den Deckel fest auf die Gläser und bewahre sie entweder im Kühlschrank oder an einem dunklen Ort auf. Das jeweils geöffnete Glas bewahre ich immer im Kühlschrank auf und es hält sich ewig. Ich mache meistens die 1,5 fache Menge dieses Rezepts und das reicht für etwa ein halbes Jahr. Durch das Salz ist das Gemüse haltbar.

Hast du auch so ein Lieblingsgrundrezept aus deiner Küche?

Ich wünsche dir Schönes
Natalie


Bleib auf dem Laufenden und erfahre als Erste/r von neuen Rezepten und Beiträgen:
Facebook   |    Pinterest  |   Instagram


Samstag, 4. Februar 2017

Knuspermüsli mit Nüssen und Leinsamen
{ Selbstgemachtes Nuss-Granola }


Die Gärten taxierend stehe ich am Küchenfenster. Seufzend wende ich mich um, um die Ergebnisse meines Spähens mitzuteilen: "Der Vogel ist ausgeflogen."

In Wahrheit ist er nie gelandet.

Aber im Nachbargarten tobt eine Party. Und the place to be dieser Party ist nicht die Küche, sondern die Meisenknödel und das Eichhörnchenhaus. Meisen, Spatzen, alle da, flatternd und piepsend geht es um den besten Platz an der Körnerbar.


Seufzend und "Pfff, Manufactum-Meisenknödel oder was"-murmelnd lasse ich meinen Blick dann durch unseren Garten schweifen. Der Fliederbusch, Apfelbaum, die Hecke. Verwaist, unangetastete Meisenknödel. Ich habe passiven Futterneid! Meine Maisenknödel, nach Internetrecherche (!) taktisch klug aufgehangen, werden verschmäht. Irgendwann gebe ich auf, hoffnungsfroh aus dem Fenster zu schauen, um "die kleinen Bewohner unserer Gärten bei der Futteraufnahme beobachten zu können" (Gedächtniszitat aus meinen Vogelfutterrecherchen).

Eines Tages, wie von einer unsichtbaren Macht gelenkt, hänge ich die Meisenknödel einfach in die Hecke - drei Tage später finde ich nur noch die leeren Netze dort.

Wie ich jetzt die Kurve von Vogelfutter zu einem Knuspermüsli bekomme? Kann mir jemand mit einem Körnerfresser-Witz aushelfen?

Frühstück findet bei mir in Intervallen statt. Bei dem Rezept zur Beeren-Smoothie Bowl hab ich schon mal erzählt, dass ich immer einige Monate lang jeden Tag das gleiche Frühstücke, bis mir etwas Neues unterkommt. Klassisches Müsli mit Apfel, Zimt und Joghurt, die Smoothie Bowl, Quark mit Himbeeren und Leinöl und eben jetzt dieses selbstgemachte Knuspermüsli mit Nüssen und Leinsamen. Jeden Sonntagabend bereite ich die Ration für die kommende Woche vor - 7 Minuten Vorbereitung, 18 Minuten backen und fertig ist ein gesundes, sättigendes Frühstück.

Gesundes Frühstück: Rezept für Knuspermüsli mit Nüssen und Leinsamen. Holunderweg18



Zutaten für 400g Knuspermüsli mit Nüssen  (= genau ein Backblech voll)


200g Haferflocken - bei Zartblatt wird das Granola (wenn dir "Knuspermüsli" zu lang oder zu unfancy ist) feiner, ich nehme am liebsten eine 5-Kernmischung aus groben Flocken
140g gemischte Nüsse (Wal-, Haselnüsse, Cashews, Mandeln)
50g Leinsamen
50g Ahornsirup
50g Sonnenblumen- oder Kokosöl (wer keinen Zucker verwenden möchte, nimmt einen EL mehr Kokosöl, dann wird das Granola auch knusprig und lecker)
1 Prise Salz
wer mag: 1/2 TL Zimt

Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Nüsse hacken - wie grob oder fein, hängt von deinem Geschmack und den benutzen Haferflocken ab. Bei Feinblatt-Haferflocken würde ich die Nüsse auch etwas feiner hacken.

Die gehackten Nüsse mit den Haferflocken und den Leinsamen in eine Rührschüssel geben. Öl, Ahornsirup, Salz und ggf. Zimt hinzugeben und gut umrühren, sodass die Flocken und Nüsse gut ummantelt sind.

Gib deine Granola-Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, verteil sie darauf gleichmäßig und drück sie mit einem Löffel oder Pfannenwender fest.

Dann kommt das Blech für 15 - 18 Minuten in den Ofen. Etwa zur Hälfte der Zeit solltest du das Knuspermüsli einmal wenden, etwas durchrühren und dann wieder fest aufs Backpapier drücken.

Knuspermüsli mit Leinsamen und Nüssen. Rezept für gesundes Frühstück. Holunderweg18


Das Granola ist fertig, sobald es zu duften beginnt, das ist etwa nach 15 Minuten. Wenn du es gerne etwas mehr geröstet magst, lässt du das Blech noch zwei bis drei Minuten im Ofen.

Nimm das Backpapier vom Blech, lass das Nuss-Granola abkühlen und gib es zur Aufbewahrung in ein luftdichtes Behältnis.

Hast du auch solche Lieblingsfrühstückphasen? Und was ist dein Lieblingsfrühstück? Ich bin gespannt, davon in den Kommentaren zu lesen!

Ich wünsche dir Schönes
Natalie

Bleib auf dem Laufenden und erfahre als Erste/r von neuen Rezepten und Beiträgen:
Facebook   |    Pinterest  |   Instagram








Freitag, 23. Dezember 2016

Schokoladen-Orangen-Plätzchen
& Last-Minute-Geschenke aus der Küche



Jacken, Koffer und Menschen schieben sich vorbei. Ein Herr stützt sich kurz zum Verschnaufen auf meinen Laptop. Ommmm. Ich versuche, ruhig und gelassen zu bleiben, obwohl es früh ist, sehr. Und sich natürlich die Dame mit einem ungeheuren Redebedürfnis mir gegenüber niederlässt. Während sich zu viele Menschen benehmen, als seien sie zum ersten Mal in einem Zug. Das Prinzip Sitzplatzreservierung eine recht neue Erfindung oder ein Mysterium einstein´schen Ausmaßes sei. Diese immer gleiche Dramaturgie der kollektiven ÖPNV-Unfähigkeit:

((herrisch, genervt)) Entschuldigung, das ist mein Platz!!! 
((angriffslustig)) Das kann nicht sein, das hier ist doch Wagen 6?!
((aufbrausend)) Ja, und ich habe diesen Platz!
((Raschel, Kram, Wühlen nach dem Ticket; und dann:)) 
((zerknirscht)) Oh, hehe, mein Platz ist in Wagen 4, sorry.
((und ab))

Ich atme in den Bauch, fuuuu. Versuche im Zen zu sein, denke an den achtgliedrigen Pfad des Yoga, obwohl ich schon am ersten Schritt, den auch innerlich gewaltlosen Umgang mit allen Lebewesen, scheitere. Jetzt zum Beispiel. Und schon wieder. Nochmal. Aaargh, schon wieder. Mist. Leudde, ihr zerstört mein Chi, meine Chakrenschwingung, mein Karma und mein Zen. Von meinem Morgen ganz zu schweigen, der ist jetzt eh im Arsch. Was soll das? Chillt eure Basis. Atmet doch selber mal in den Bauch, ey.

Ich denke an Schweigeklöster, ein abgeschiedenes Leben als Aussteigerin und das Schlagen eines Spechtes in einem großen, einsamen Wald. Und dann wird es mir plötzlich klar: Das muss so. Es kann jetzt nur besinnlich und vergnügt werden. Lila und rote Kugeln am Baum? Egal. Einen halben Stollen ganz alleine essen? Schnurz. Früher war mehr Lametta? Na und.

Macht mal eine richtig schöne, ausgiebige Zugfahrt am 23. oder 24.12. Es wird das schönste Weihnachten seit dem Playmobil Bauernhof.

Rezept für Weihnachtsplätzchen: Schokoladen-Orangen-Plätzchen. Holunderweg18Zutaten für ca. 30 Schokoladen-Orangen-Plätzchen

175g Mehl
75g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Ei
1 Prise Salz
1 unbehandelte oder Bio-Orange, davon Schale und Saft
75g Zucker
125g Butter
100g Zartbitterschokolade
ca. 100g Zartbitterkuvertüre

Mehl, Speisestärke, Backpulver, Salz und Zucker in einer Rührschüssel miteinander vermengen.

Die Schokolade hacken, die Schale der Orange mit einem Zestenreißer oder einer Reibe abreiben.

Die gehackte Schokolade, die Orangenzesten und den Orangensaft in die Rührschüssel geben.

Die Butter in Flocken hinzufügen, ein Ei in die Schüssel schlagen und die Zutaten mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem festen Mürbeteig verarbeiten.

Den Teig für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Nach der Wartezeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig auf der gut bemehlten Arbeitsfläche etwa 5mm dick ausrollen.

Stich dann aus dem Teig Plätzchen in der Form deiner Wahl aus. Lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Die Schokoladen-Orangen-Plätzchen müssen nun etwa 15 Minuten lang backen, bis sie leicht braun sind.

Schokoladen-Orangen-Plätzchen - prima Idee für die Weihnachtszeit. Holunderweg18

Lass sie nach dem Backen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.

Anschließend kannst du die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und deine Schoko-Orangen-Plätzchen dann darin zur Hälfte eintauchen oder die Schokolade mit einem Backpinsel auftragen. Lasse die Kekse dann wieder auf einem Kuchengitter oder einem Stück Backpapier liegen, bis die Kuvertüre fest geworden ist.

Hast du auch Weihnachtsplätzchen, die du immer in jedem Jahr backst? Erzähl mir von dem Rezept einem Kommentar!
Zu meinem festen Repertoire gehören diese unkomplizierten Cranberry-Schoko-Kekse mit Haferflocken.

Falls du spontan noch Ideen für selbstgemachte Geschenke aus der Küche suchst, habe ich hier mal das Holunderweg-Archiv durchwühlt:

Weihnachtsmarmelade
Kürbis-Orangen-Marmelade
Mandelknusper mit Cranberries
Chai-Sirup
Apfel-Zimt-Granola
Stollenkonfekt
Haselnussbrezel
Kokospralinen mit weißer Schokolade
Kirschlollies
Schokokaramell-Bonbons
Lebkuchen-Trinkschokolade am Stiel
Kekskonfekt mit gebrannten Mandeln
Kirsch-Drömmar
Schwedische Lussekatter
Weihnachtspunsch á la Pettersson und Findus


Ich wünsche dir Schönes
Natalie

Bleib auf dem Laufenden und erfahre als Erste/r von neuen Rezepten und Beiträgen:
Facebook   |   Twitter  |  Pinterest  |   Instagram

Sonntag, 11. Dezember 2016

Wintergemüse-Ratatouille aus dem Ofen

[Reklame] Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Lebensbaum entstanden.

Kein Schnee in Sicht. Der Himmel ist weiß, so sehr, dass es in den Augen schmerzt. Riechen kann man den Schnee schon. Neben Tannenwald-um-schwedischen-See, Zimt, frisch gemähter Rasen und Hefetig einer der schönsten Gerüche. Klar, beißend kalt und würzig. Schnee liegt in der Luft, alles spricht dafür. Und ich bin wieder 7 Jahre alt, stehe am Fenster, taxiere den Himmel, kann meinen Blick nicht abwenden, als ob das den Schnee hervorlocken würde.
Nichts passiert, aber ich habe Zeit. Zeit, um schon mal ein würziges Winteressen für nach dem Schneespaziergang vorzubereiten oder auch ein Drinnen-gemütlich-eingemummelt-Essen. Dabei werfe ich immer wieder einen Blick aus den Fenster, an den Himmel. Bis zu dem Moment, wo ich laut jubelnd rufen kann: "Es schneit!"


Zu winterlicher Gemütlichkeit gehört richtig schön deftig-würziges Essen. Allerdings tun sich da vegetarische Gerichte oftmals eher schwer, weil es hier etwas kniffliger ist, Würze ins Spiel zu bringen. Darum greife ich sehr gerne zu den  Entdecker-Küche Gewürzmischungen von Lebensbaum. Bio-Urlaub in der eigenen Küche, dazu muss man nur eine Schublade öffnen.  Im letzten Jahr habe ich euch mit einem vegetarischen Stifado und der Gewürzmischung "Mykonos" mit nach Griechenland genommen, aber Urlaub in Deutschland ist ja auch längst raus aus der Hagebuttentee-in-Alukannen-Jugendherberge-Harzwanderung-Ecke.

Und so gibt es seit September auch vier Gewürzmischungen aus der Reihe Entdecker-Küche Deutschland: Kräuter-Blüten (ganz toll, um damit eine Butter zu aromatisieren), Hack-Würzer, Suppen-Allerlei und Veggie-Würzer. Alle in Demeter-Qualität und wirklich hervorragend abgeschmeckt. Ich bin sonst kein Fan von Gewürzmischungen, weil sie immer zu sehr nach getrockneten Kräutern und einem Gewürz zu viel schmecken, außerdem jedes Gericht gleich schmecken lassen - aber die Entdecker-Küche Mischungen von Lebensbaum überzeugen durch die Qualität der Inhaltsstoffe, einem ausgewogenen und genau richtig würzigen Geschmack. Und es ist immer ein ganz besonderer Kniff drin, im Suppen-Allerlei zum Beispiel Schabzigerklee, was ich mir einzeln nie zutrauen würde in einem Gericht zu verwenden. Aber mit Petersilie, Koriander, Kurkuma und Liebstöckel gibt es Suppen und Eintöpfen das gewisse Etwas. So auch diesem Wintergemüse-Ratatouille, das sich ratzfatz und unkompliziert im Backofen zubereiten lässt.


Wintergemüse-Ratatouille aus dem Backofen. Holunderweg18



Zeitbedarf: 15 Minuten Vorbereitung, 45 Minuten Zubereitung im Ofen

Zutaten für vier Portionen Wintergemüse-Ratatouille aus dem Backofen

250g Pastinaken
250g Karotten
400g Sellerie
500g Steckrübe
2 Zwiebeln
Olivenöl
4 Zweige Thymian
2 Zweige Rosmarin
Salz

100ml Gemüsebrühe
1 große Dose stückige Tomaten (800ml)
1 TL Honig
2 TL Lebensbaum "Suppen-Allerlei"


Rezeptideen mit Wintergemüse: Wurzelgemüseratatouille aus dem Backofen. Holunderweg18Den Backofen auf  200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Pastinaken, Karotten, Sellerie und Steckrübe schälen und in nicht zu feine, also gabelgerechte, Stücke schneiden.
Die Zwiebeln häuten und je nach Geschmack vierteln oder achteln.

Das Gemüse in eine ausreichend große Auflaufform geben, Thymian und Rosmarin zufügen und mit 3-4 EL Olivenöl sowie einem TL Salz vermengen. Die Auflaufform dann für 30 Minuten in den Backofen stellen. Zwischendurch solltest du das Gemüse 1-2 Mal kräftig umrühren. Es darf aber unbedingt Röstaromen durch Anbacken an der Form geben!

Nach der halben Stunde gibst du 100ml Gemüsebrühe, 800ml gehackte, geschälte Tomaten aus der Dose und 1TL Honig zum Gemüse. Vermenge das Ofengemüseratatouille gut und lasse es für weitere 15-25 Minuten im Ofen garen, bis es die gewünschte Konistenz - mit mehr oder weniger sämiger Sauce - erreicht hat.

Wintergemüse-Ratatouille aus dem Backofen. Holunderweg18


Nimm die Auflaufform aus dem Ofen und sammle ggf. die Kräuterzweige heraus. Schmecke das winterliche Ofenratatouille mit 1-2 TL der Lebensbaum-Gewürzmischung "Suppen-Allerlei" ab.

Zum Wintergemüse-Ratatouille passen Reis oder ein schönes Baguette. Auch eine cremige Polenta schmeckt dazu toll!


Ein Rezept, zu dem das Suppen-Allerlei auch prima passt, ist dieses Kürbis-Kartoffel-Gulasch mit Champignons.

Was kochst du gerne mit Wintergemüse?

Ich wünsche dir Schönes
Natalie


Bleib auf dem Laufenden und erfahre als Erste/r von neuen Rezepten und Beiträgen:
Facebook   |  Pinterest  |  Twitter   |   Instagram

Mittwoch, 30. November 2016

Buchteln mit Apfelbutter
[Geschenke aus der Küche]

Wenn ich mir "das Leben, wie es sein sollte" vorstelle, habe ich mindestens einen großen Apfelbaum. In einem Garten, der ein bisschen wild ist. In dem Eidechsen zwischen Steine huschen, sobald man vorbeigeht. Eine Schaukel gibt es auch in den Ästen des Apfelbaumes. Und der herzerfüllendste Moment ist, wenn man schaukelt, so hoch wie man sich traut, dann den Kopf in den Nacken legt und nach oben schaut. Zwischen den Blättern glitzert die goldene Augustsonne.

Aus den Äpfeln würde ich natürlich Unmengen Apfelkuchen backen. Und Apfelmus kochen. Und eine meiner liebsten Neuentdeckungen: Apfelbutter.
Apfelbutter hat nichts mit Butter zu tun. Sorry. Eigentlich ist es ein stark eingekochtes, würziges Apfelmus, ein Apfelaufstrich.  Zu der Apfelbutter passen Frühstücksbrötchen, ein kräftiges Brot, knuspriges Toast oder leckere, frisch gebackene Buchteln.
Rezept für Apfelbutter, ein würziger Apfelaufstrich mit Zimt. Holunderweg18
Zutaten für 4 Gläser á 290ml Apfelbutter
3kg Äpfel (z.B. Boskop, Jonagold, Braeburn)
400ml Wasser
4 Nelken
1 Zimtstange
4cm Ingwer
1 kleines Stück Muskatnuss, etwa 1/8 Muskatnuss (wenn du einen Rest Muskatnuss übrig hast, eignet sich das am besten)
1,2kg Rohrzucker

Die Äpfel schälen, entkernen und in grobe Würfel schneiden. Mit dem Wasser in einen großen Topf geben und aufkochen lassen.

Die Gewürze in ein Gewürzsieb oder Teeei legen und mit dem Rohrzucker zu den Äpfeln geben.

Gut umrühren und bei geringer Hitze 3-4 Stunden köcheln lassen.

Die Apfelbutter ist fertig, wenn das Mus dickflüssig und dunkel ist.

Dann kannst du einen Teelöffel der Apfelbutter auf einen Teller geben. Wenn die Apfelbutter nach kurzer Abkühlzeit fest bleibt und nicht auf dem Teller verläuft, hat sie lang genug gekocht.

Die Apfelbutter noch einmal aufkochen lassen und kochend heiß in ausgekochte/ sterilisierte Twist off-Gläser (Marmeladengläser) füllen. Sofort den Deckel fest aufdrehen, abkühlen lassen und dann an einem dunklen Ort oder im Kühlschrank aufbewahren.

Grundrezept für Buchteln mit Apfelbutter, eine würzige Apfelmarmelade. Holunderweg18
Zutaten für etwa 16 Buchteln:
500g + etwas Mehl
1 Würfel Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe
250ml Milch
80g Puderzucker
1 Ei
80g zimmerwarme Butter
1 EL Speisestärke
Abrieb einer Bio-Zitrone
1 Prise Salz
Die Milch lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Mehl, Speisestärke, Puderzucker, Zitronenabrieb und eine Prise Salz in einer Schüssel vermengen. Das Ei und die zimmerwarme Butter hinzugeben und alles mit der Hefemilch zu einem geschmeidigen Teig verkneten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Dieser Hefeteig ist feuchter und etwas weicher als es Hefeteig sonst ist. Sollte er aber zu sehr kleben, dann noch 50g Mehl unterkneten. Die Schüssel abdecken und den Teig über Nacht im Kühlschrank oder zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. 
Den Teig noch einmal durchkneten und in 16 Stücke teilen, die jeweils zwischen 60 und 70g wiegen. Mit beiden Händen zu einer Kugel rollen und dann nacheinander mit der Teigverschlussstelle nach unten in eine gebutterte Auflauf- oder Tarteform gesetzt. Die Buchteln dabei ruhig eng und dicht an dicht in die Form setzten. 
Dann noch einmal 30 Minuten gehen lassen. Den Herd währenddessen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Buchteln werden dann 35-40 Minten gebacken, bis sie goldbraun sind. Kurz vor Ende der Backzeit mit etwas flüssiger Butter bestreichen, dann glänzen sie schön.
 
Buchteln kann man übrigens auch füllen - zum Beispiel mit Apfel-Maronenmus. Zum Rezept für Buchteln gefüllt mit Maronenmus gehts hier.
Und ein weiteres Lieblinsgrezept für einen Kuchen mit Apfel findest du auch im Holunderweg: Schwedischer Apfelkuchen mit Zimt.


Welche Rezeptneuentdeckung dieses Jahres feierst du besonders ab?

Ich wünsche dir Schönes
Natalie
Bleib auf dem Laufenden und erfahre als Erste/r von neuen Rezepten und Beiträgen:
Facebook   |   Twitter   |   Instagram

Sonntag, 27. November 2016

Die Mädchenküche kocht zusammen #8
Pastinaken-Maronen-Suppe mit herzhafter Nussgranola

Die Erkenntnis trifft mich unerwartet und hart: Ich bin ein Sommermensch. Während ich in der Pubertät und danach bemüht war, mir ein düsteres und nebulöses Image zu geben, war klar, dass dazu der melancholische Herbst und der finstere Winter passen. Logisch. Irgendwann findet man dann aber doch zu sich, das muss dieses "Erwachsen" sein. Mir fehlt das Licht und diese Tage, die so lang sind, dass alles möglich scheint. Es fällt schwer, den Modus zu wechseln. Zu akzeptieren, dass es um 14 Uhr beginnt zu dämmern. Und sich all dem zu widmen, für das im Sommer kein Platz war. Mal wieder Harry Potter lesen. Ausmisten und Dinge bei ebay verkaufen. Basteln. Wieder einmal versuchen, Häkeln zu lernen. Tee trinken. Plätzchen backen. Unnütze, zu teure Verträge und Abos kündigen. Den nächsten Sommerurlaub planen. Sich fragen, wo man im Leben eigentlich steht und wohin es gehen soll. Alten Freunden einen Brief schreiben. Suppe essen.

Pastinaken-Maronen-Suppe mit herzhafter Nuss-Granola. Holunderweg18



Zutaten für 4 Portionen Pastinaken-Maronen-Suppe

250g Pastinake
100g vorgekochte Maronen (findet man vakuumiert in der Gemüseabteilung)
1 kleine Zwiebel oder Schalotte
700ml Gemüsebrühe
1 EL Butter oder Öl zum Braten
Salz, Pfeffer

optional: 1-2 EL Sahne oder Creme fraiche
Kürbiskernöl zum Garnieren

für die herzhafte Nuss-Granola

50g Kürbiskerne
50g Sonnenblumenkerne
50g gemischte Nüsse (z.B. Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln, Cashewkerne) oder nur Walnüsse
1 Eiweiß eines kleinen Eies
1 TL Garam Massala oder eine andere Würzmischung nach Wahl
1 Prise Salz
2 EL Leinöl (oder Sonnenblumenöl)
1 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft


Die Pastinake schälen und in Scheiben oder Würfel schneiden. Ein kleines Stück der Pastinake (etwa 1/4) schneidest du in ganz feine Würfel und legst sie beiseite.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Die groben Pastinakenwürfel oder -scheiben hinzugeben und ebenfalls kurz anschwitzen; die Pastinaken dürfen auch etwas Farbe bekommen.

Mit Brühe ablöschen - nimm zuerst nur 500ml und behalte den Rest zurück, um nach dem Pürieren die Konsistenz der Suppe zu bestimmen. Gib 100g Maronen hinzu und lass die Suppe so eine halbe Stunde köcheln.

Rezept für Pastinaken-Maronen-Suppe mit herzhafter Granola. Holunderweg18In der Zwischenzeit kannst du das Nuss-Granola vorbereiten. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kerne und Nüsse vermengen, Ahornsirup, Öl und Gewürze untermischen.

1 Eiweiß steif schlagen und unter die Nuss-Gewürzmischung heben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Nuss-Mischung darauf verstreichen und 12 Minuten backen.

Danach hebst du das Backpapier vom Backblech und zerkrümelst die Granola-Platte in so grobe oder feine Stücke, je nach Geschmack.


Zurück zur Suppe: Wenn die Pastinaken weich sind, kannst du die Suppe cremig pürieren. Sollte sie dir noch zu dickflüssig sein, kannst du nach und nach noch etwas von der restlichen Gemüsebrühe hineingeben.

Zum Schluss erhitzt du etwas Öl in einer Pfanne und brätst darin die feinen Pastinakenwürfel knusprig an. Fülle die Pastinaken-Maronen-Suppe in Schalen oder Teller und garniere sie mit den gebratenen Pastinakenwürfeln, dem Nuss-Granola und einigen Tropfen Kürbiskernöl.


Weil eine wohlig-warme Suppe zum Winter gehört wie Handschuhe, ist das das gemeinsame Thema dieser Runde der Mädchenküche zum Thema Wurzelgemüse.

Wurzelgemüse-Suppen, Mädchenküche. Foodblogerinnen-Kollektiv
Steckrüben-Orangen-Suppe mit Grünkohlchips

Topinambursuppe mit Thymian und gerösteten Haselnüssen

Möhrencremesuppe mit Roggenschrotbrot-Croutons

Karotten-Gelbe Bete-Suppe mit Kichererbsen

Möhren-Pastinaken-Suppe mit Wurzelchips


Was brauchst du, um dir den kalten, dunklen November schön zu machen?


Ich wünsche dir Schönes
Natalie



Bleib auf dem Laufenden und erfahre als Erste/r von neuen Rezepten und Beiträgen:
Facebook   |   Twitter   |   Instagram

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...